Der Fahrerqualifizierungsnachweis wird auf maximal fünf Jahre ausgestellt. Innerhalb dieses Zeitraumes ist wiederum eine Weiterbildung im Ausmaß von mindestens 35 Stunden zu absolvieren.

So sieht die Weiterbildung aus

Die Themen der Weiterbildung sind dieselben wie auch bei der Prüfung zum Nachweis der Grundqualifikation. Diese Sachgebiete werden im Rahmen der Weiterbildung vertieft und wiederholt, wobei der Schwerpunkt auf der Verkehrssicherheit und dem rationelleren Kraftstoffverbrauch liegt. Die Dauer der Weiterbildung hat 35 Stunden innerhalb von fünf Jahren zu betragen, die in Ausbildungseinheiten von jeweils mindestens sieben Stunden geteilt werden können. (5 Module)